Ergebnisse zur Studie „Inklusion. Beratung & Bildungsplanung. Individuelle Bildungsplanung von Anfang an für Kinder mit Behinderung und drohender Behinderung“

Im Auftrag des LVR wurde an der Universität zu Köln (Lehrstuhl Prof.’in Dr. Kerstin Ziemen – Pädagogik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung) eine Studie zum Thema ‚Inklusion. Beratung & Bildungsplanung‘ in den Modellregionen der Stadt Düsseldorf und dem Rheinisch-Bergischen Kreis durchgeführt. Die Erfassung der Beratungssituation, die Ermittlung der …

Tochdown. Eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom.

Angaben des Veranstalters:
„In der Ausstellung TOUCHDOWN geht es um das Down-Syndrom. Sie zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom. In verschiedenen Zeiten. Und in verschiedenen Ländern. In der Kunst. In der Wissenschaft. In Filmen und im Theater. In der Gesellschaft. Sie erzählt, wie Menschen mit Down-Syndrom leben. Wie sie früher gelebt haben. Und wie sie in Zukunft leben möchten. Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht. Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team. Und sie sprechen mit Menschen über die Ausstellung. Zum Beispiel bei Führungen. Die Ausstellungen will Fragen stellen. Über Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Über Vielfalt. Und wie Menschen mit und ohne Behinderung zusammen ein gutes Leben haben.“

Inklusive Übergänge. (Inter)nationale Perspektiven auf Inklusion im Übergang von der Schule in Weiterbildung, Ausbildung oder Beschäftigung

Angaben des Veranstalters:
„Das Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien möchte mit der Fachtagung ‚Inklusive Übergänge – (Inter)nationale Perspektiven auf Inklusion im Übergang von der Schule in weitere Bildung, Ausbildung oder Beschäftigung‘ die Gruppe der jungen Menschen mit Behinderungen, für die sich Bildungsübergänge häufig besonders schwierig gestalten, in den Blick holen. Der Fokus soll dabei auf ein in der europäischen Forschungslandschaft noch zu wenig erforschtes Gebiet gelegt werden, nämlich auf den Übergang von der Pflichtschule in die weitere schulische Bildung, Ausbildung oder Beschäftigung. Im Rahmen der Tagung wird es um theoretische und empirische Zugänge zu inklusiven Bildungsprozessen gehen, wobei insbesondere die Frage geklärt werden soll, welche Faktoren einen inklusiven Übergang in diesem Abschnitt des Lebenslaufes fördern oder behindern. Ziel ist es schulische und außerschulische Unterstützungssysteme sowie nationale und internationale Rahmen- und Gelingungsbedingungen ‚inklusiver Settings‘ in die Diskussion zu bringen.“

Ausstellung „Inklusion Inside – Inside Inklusion“

Angaben des Veranstalters: „Anlässlich der Themenwoche der Universität zu Köln ‚Du machst den Unterschied – Erkenne Vorurteile #EntdeckeDiversity‘ zeigt die Stadt Köln zusammen mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln und dem ‚Forum Inklusive Bildung‘ der Technischen Hochschule (TH) Köln vom 6. bis 10. Juni 2016 im Rathaus – Spanischer Bau die multimediale Installation ‚Inklusion Inside – Inside Inklusion‘ von laif-Fotograf Andreas Teichmann.“

Neue Ausgabe der „Zeitschrift für Inklusion Online“ erschienen

Im April 2016 ist die neue Ausgabe 1-2016 der „Zeitschrift für Inklusion Online“ erschienen. Der thematische Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die Inklusion im internationalen Kontext. In diversen Artikeln werden u.a. Beispiele für die Inklusion in verschiedenen Ländern aufgezeigt. Unter folgendem Link gelangen Sie zum Inhaltsverzeichnis der Ausgabe: „Zeitschrift für Inklusion …

Zu Besuch in einer inklusiven Schwerpunktschule, Tagesspiegel, 26.04.2016

In diesem Artikel wird über das Entstehen einer Schwerpunktschule in Spandau berichtet. Durch die Fusion zweier Schulen entsteht eine Schwerpunktschule, an denen Kinder ohne Behinderung zusammen mit Kindern mit den Förderschwerpunkten „Körperlich und motorische Entwicklung“, „Sehen“, „Hören und Kommunikation“, „Geistige Entwicklung“ und „Autismus“ unterrichtet werden. Lesen Sie den vollständigen Artikel …

Strategien zur Inklusion. Interdisziplinäre Weiterbildung zum / zur Prozessplanerin Inklusion

Angaben des Veranstalters:
„Inklusion ist ein Indikator für den sozialen und kulturellen Entwicklungsstand einer Gesellschaft. Qualifizieren Sie sich für den gesellschaftlichen Wandel und werden Sie ‚Prozessplaner *in Inklusion'“.

Veranstaltungstermine:
10.06.2016 bis 11.06.2016
26.08.2016 bis 27.08.2016
28.10.2016 bis 29.10.2016
02.12.2016 bis 03.12.2016
13.01.2017 bis 14.01.2017
17.02.2017 bis 18.02.2017
03.03.2017 bis 04.03.2017
28.04.2017 (Prüfungstag)

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.