Machen Sie sich fit für die Inklusionszukunft – Gemeinsam arbeiten, gemeinsam leben… Professionalität im inklusiven System

Angaben des Veranstalters:
“Die Inklusion verstanden als die gemeinsame Teilhabe behinderter und nichtbehinderter Kinder an allen bildungsrelevanten und gesellschaftlichen Prozessen, verbinden viele Kolleginnen mit neuen Herausforderungen für ihre Arbeit und sich. Dabei weisen viele Systeme bereits umfangreiche Ressourcen auf, die hilfreich zur Umsetzung inklusiven

Informationsnachmittag Inklusion

Angaben des Veranstalters:
“Die 4-teilige Veranstaltung richtet sich an Kollegien der Sek I, die neu in das Thema einsteigen.
1. Thema: Grundlegende Informationen zum Thema Inklusion
Termin: Dienstag, 30.05.17
Moderatorenteam: Michael Blatzheim, Brigitta Steuer
2. Thema: Unterrichten in heterogenen Klassen
Termin: Dienstag, 13.06.17
3.Thema:

Neuerscheinung – Kerstin Ziemen (Hg.): “Lexikon Inklusion”

Angaben des Verlages: “Das Lexikon erörtert zentrale Begrifflichkeiten im Themenfeld der Inklusion. Expertinnen und Experten geben Antworten auf Fragen zu Bedeutung und Inhalt wesentlicher Stichworte im Diskurs von Inklusion. Kompetenz, Barrierefreiheit, Inklusion, Koedukation, Kybernetik, Partizipation, Resilienz, Schulbegleitung/Schulassistenz, Sprachbehinderung, Segregation, Trisomie 21, Vielfalt – diese und weitere zentrale Begriffe im Kontext …

1. Barcamp zur Weiterentwicklung inklusiver Schulpraxis

Angaben des Veranstalters:
„Die Veranstaltung wird als Barcamp durchgeführt. Teilnehmer und-nehmerinnen sind während eines Barcamps gleichsam Akteure und Akteurinnen. Alle Beiträge, die an diesem Tag gehalten werden, werden aus den eigenen Reihen initiiert und gemeinsam durchgeführt. Jede Person, die möchte, kann eine stündige ‚Session‘ (Impuls, Vortrag, Filmvorführung, Diskussionsrunde u.a.) anbieten. Der konkrete Tagesablauf

Symposium: „Inklusive Schulen entwickeln – ein interdisziplinärer Dialog“

„Inklusive Schulen entwickeln – ein interdisziplinärer Dialog“

Informationen der Veranstalter_innen:

“Das luxemburgische Bildungsministerium (Ministère de l’Éducation nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse, Éducation différenciée) veranstaltet am 16. und 17.03. ein Symposium zum Thema „Inklusive Schulen entwickeln – ein interdisziplinärer Dialog“ in Luxemburg.

Das Symposium richtet sich an alle Verantwortlichen und praktisch Tätigen in an Inklusion orientierten Schulen in

Der inklusive Blick II: Kinder- und Jugendliteratur im Fokus

Angaben der Veranstalter:
“Im Anschluss an die Tagung und den zur Veröffentlichung anstehenden Sammelband Der inklusive Blick. Literaturdidaktik und ein neues Paradigma. Hrsg. von Daniela A. Frickel und Andre Kagelmann. Frankfurt a.M.: Lang 2016. (Literatur- und Mediendidaktik. 33) [i. Dr.] [Anmerkung: Der Band ist im August 2016 erschienen] möchten wir mit der Nachfolgetagung Der inklusive Blick II den Fokus

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Wie gute Inklusion gelingen kann – Ein Basisseminar

Im Mittelpunkt des Seminars steht […] neben allgemeinen Definitionen und Abgrenzungen bezüglich des Förderschwerpunkts Geistige Entwicklung die Frage, wie ein den individuellen Ansprüchen genügender inklusiver Unterricht gestaltet werden kann:
Welche Unterrichtsinhalte sollen und müssen vermittelt werden?
Und wie geht das am besten?

Kunstausstellung “Wir sind viele” des Bundestages

Informationen des Veranstalters:

“Bereits seit dem 17. Januar zeigt der Bundestag im Paul-Löbe-Haus die Ausstellung „Wir sind viele“, für die der Künstler Jim Rakete u.a. Menschen mit Behinderungen und mit psychischen Beeinträchtigungen oder mit unheilbaren Krankheiten porträtiert hat. Die von den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel angestoßene und vom Bundestag ermöglichte

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.