“inklusive:Tanz!” – Eine interdisziplinäre Fortbildungsreihe für die pädagogische Arbeit mit inklusiven Gruppen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
25.10. 2014
10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
N.N.
N.N., Dortmund

Veranstalter: LAG Tanz NRW
Referent/in: Arnd Dahlbeck
Kosten: 50€ pro Workshop (42,50€ ermäßigt), 180€ für die gesamte Reihe (131,40€ ermäßigt)
Anmeldung: erforderlich
Link: “inklusive:Tanz!” – Eine interdisziplinäre Fortbildungsreihe für die pädagogische Arbeit mit inklusiven Gruppen


Angaben des Veranstalters:
“Inklusion ist derzeit ein wichtiges Schlagwort in der kulturellen Bildungsarbeit. Immer mehr inklusive Praxisprojekte werden realisiert. Spartenübergreifende Konzepte, die Tanz mit Spiel, Theater und Musik verbinden, sind hierbei bestens geeignet, verbale oder kulturelle oder soziale Grenzen aufzubrechen und inklusive Gemeinschaften zu bilden.

Die LAG Tanz NRW möchte daher PädagogenInnen und GruppenleiterInnen aus den verschiedenen Sparten für Ihre Praxis mit inklusiven Gruppen qualifizieren. Wir bieten ab Ende August 2014 den Lehrgang ‘inklusive:Tanz!’ bestehend aus 4 intensiven Workshoptagen und 2 begleitenden Praxistagen an. Im Schwerpunkt werden tänzerische Methoden und Konzepte für die spartenübergreifende Arbeit vermittelt.
[…]
Tanzen mit inklusiven Gruppen zeichnet sich durch Prozesshaftigkeit aus. Es folgt der Entde­ckerfreude aller Beteiligten, um die kulturellen, sozialen, physischen und geistigen Unter­schiede zur Basis eines gemeinsamen künstle­rischen Schaffens zu machen.

Die nonverbale Verständigung durch Tanz ist bestens geeignet, die Bildung inklusiver Ge­meinschaften, z.B. in Schulen oder sozialen Einrichtungen, maßgeblich zu unterstützen und ihr Selbstverständnis nach vorne zu treiben (ein Selbstverständnis zu schaffen).

Die Reihe ‘inklusive:Tanz!’ vermittelt unter der Leitung von Gizella Hartmann und Gastdo­zenten aus den Bereichen Tanz, Theater und Musik zahlreiche Methoden, Ideen und Kon­zepte für die inklusive Praxis in der kulturell-künstlerischen Kinder- und Jugendarbeit.

Teilnehmer ohne Vorerfahrungen werden für den Einstieg in inklusive Arbeitsfelder qualifi­ziert. Teilnehmer, die bereits in diesem Bereich tätig sind, haben die Möglichkeit ihr Repertoire zu erweitern und zu vertiefen.

Allen Fortbildungsworkshops gemeinsam ist die konkrete Auseinandersetzung mit körperlichen oder geistigen Behinderungen sowie mit star­ker sozialer oder kultureller Heterogenität von Gruppen.
[…]

  • 30.08.2014 Einführung: inklusiver Tanz
  • 27.09.2014 Contact Improvisation: Nähe und Distanz im Tanz
  • 25.10.2014 Rhythmus und rhythmische Spiele
  • 29.11.2014 Szenische Gestaltung und künstlerische Vision

Begleitend:
Halbtägige Praxistage (freitags, 2 zusätz­liche Termine): Hospitation und praktische Anleitung von inklusiven Projekten (z.B. Förderschule, freies Projekt) mit anschließender Reflexion.
Die Termine werden ge­meinsam individuell vereinbart.

Zielgruppe
Pädagogen jeder Sparte, Erzieher, Gruppenleiter, Lehrer, etc., die bewegungs­orientiert arbeiten
max. 15 TeilnehmerInnen”