Allen Kindern gerecht werden in der inklusiven Schule – geht das?! Plädoyer für eine pädagogische Lern- und Leistungskultur

Lade Karte ...

Datum/Zeit
24.03. 2015
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort
Aula der Realschule Olpe
Franziskanerstraße 4,, 57462 Olpe

Veranstalter: LernWirkstatt Inklusion Olpe+
Referent/in: Dr. Hans Brügelmann
Kosten: 4€
Anmeldung: Eine Anmeldung wird erbeten.
Link: Allen Kindern gerecht werden in der inklusiven Schule – geht das?! Plädoyer für eine pädagogische Lern- und Leistungskultur


Angaben des Veranstalters:

“Inklusion heißt: die Unterschiedlichkeit aller Mitglieder einer Gruppe und damit die Besonderheit jedes und jeder einzelnen anerkennen. Diese Anerkennung der Besonderheit aller hat in der Schule erhebliche Konsequenzen für jeden Unterricht – also nicht erst, wenn man auf Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf schaut. Von Lehrerinnen und Lehrern wird erwartet, dass sie „Individualisierung“ als ein grundlegendes Prinzip der Pädagogik verstehen – sie sehen sich aber bei der Umsetzung dieser Vorgabe vor große Herausforderungen gestellt. Damit der Weg zu einer „inklusiven Schule“ nicht in einer Sackgasse endet, ist es notwendig, den schillernden Begriff „Individualisierung“ genauer zu bestimmen – zumal im Schulsystem mit „Bildungsstandards“ und testbasierten Leistungsvergleichen („VerA“) starke Gegenkräfte wirken.

Ziffernzensuren alleine sind wenig aussagekräftig. In dem Vortrag werden alltagstaugliche Alternativen vorgestellt. Insbesondere geht es um Aufgaben, in denen Kinder etwas über Schrift, Mathematik usw. lernen und die Lehrer/innen etwas über die Vorstellungen und Strategien der Kinder. Dabei wird gezeigt, wie die Leistungen der Kinder wahrgenommen, dokumentiert und gewürdigt werden können, um die Förderung auf den jeweils „nächsten Schritt“ ausrichten zu können.”