7. Symposium zur Unterstützten Kommunikation

Lade Karte ...

Datum/Zeit
06.11. 2015
09:30 - 16:30

Veranstaltungsort
Hoffmanns Höfe
Heinrich - Hoffmann - Str. 3 , 60528 Frankfurt a m Main

Veranstalter: Deutsche Vereinigung für Rehabilitation
Referent/in: k. A.
Kosten: 50 € (inkl. gastronomische Versorgung) 50% Ermäßigung für Studenten und Menschen mit Schwerbehinderung
Anmeldung: Anmeldung bis spätestens zum 30. Oktober 2015
Link: 7. Symposium zur Unterstützten Kommunikation


Angaben des Veranstalters:

“Teilhabeförderung durch Unterstützte Kommunikation – neue Rahmenbedingungen durch UN-Behindertenrechtskonvention, Bundesteilhabegesetz und in der Heilmittelversorgung

Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention mit dem Ziel der Inklusion wird auch die Rahmenbedingungen für die Unterstützte Kommunikation verändern. Ein wichtiger Schritt dazu ist das Bundesteilhabegesetz (BTHG), welches die Bundesregierung derzeit erarbeitet und das die bisherigen Regelungen der Eingliederungshilfe ablöst. Kernelement des neuen Gesetzes ist die Überwindung der institutionsorientierten Leistungserbringung. Vielmehr soll der persönliche Bedarf an Teilhabeleistungen in einem trägerübergreifenden Verfahren individuell ermittelt und die Leistungen sollen dann personzentriert bereitgestellt werden. Auch Heilmittel sollen entsprechend eines Positionspapiers der DVfR künftig teilhabeorientiert erbracht werden.

Diese Entwicklungen und ihre Auswirkungen für die Unterstützte Kommunikation werden beim 7. Symposium der BAG BKOM und der DVfR dargestellt und diskutiert.

Therapeuten, Pädagogen, Mediziner, Wissenschaftler, Vertreter der Leistungsträger und der Selbsthilfe sind herzlich zu diesem interdisziplinären Austausch zur Weiterentwicklung des Leistungsangebots und der Infrastruktur der Unterstützten Kommunikation eingeladen.”