“Wieso, weshalb, warum”, freitag.de, 20.08.2014

In dem Artikel beschreibt Christian Füller die aktuelle Debatte über Inklusion. Er sagt, dass die Diskussion wie sie teilweise in Medienbeiträgen geführt wird “regelrecht brutal geworden” ist und manche AutorInnen gar nicht auf das Recht von SchülerInnen mit Behinderung auf inklusive Beschulung (durch die UN-Behindertenrechtskonventio) eingehen. Des Weiteren geht Christian Füller auf die historische Entwicklung der Förderschulen und Inklusion am Gymnasium ein.

Lesen Sie den Artikel unter folgendem Link:
“Wieso, weshalb, warum”