“Stoch erwartet keine Horrorszenarien bei Finanzierung der Inklusion”, welt.de, 01.12.2014

Laut Kultusminister Andreas Stoch werden die Kosten für die schulischen Inklusion von Kindern mit Behinderung in Baden-Württemberg zumindest vorerst nicht so hoch ausfallen wie bislang gedacht. Die mittel- und langfristigen Kostenentwicklung sei jedoch nicht vorhersehbar. Noch vor Jahresende sollen die Gespräche mit den kommunalen Verbänden über die Finanzierung der Inklusion abgeschlossen sein.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:
“Stoch erwartet keine Horrorszenarien bei Finanzierung der Inklusion”