“Städtetag NRW: ‘Gute Verabredung für Kinder mit Behinderung und ihre Eltern'”, Städtetag Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen zeigt sich erfreut darüber, dass es nun doch zu einer Einigung zwischen der Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden über die Frage der Finanzierung der schulischen Inklusion zu kommen scheint. Der Städtetag habe mit seinen Verhandlungen am 20. Februar, als die Klärung der Finanzierungsfrage zu scheitern drohte, “die Tür für eine Einigung mit dem Land offengehalten und wichtige inhaltliche Fortschritte erreicht”, so der Geschäftsführer des Städtetages NRW, Dr. Stephan Articus. Es sei erfreulich, dass die beiden anderen kommunalen Spitzenverbände anschließend wieder in die Verhandlungen eingestiegen sind und es somit voraussichtlich zu einer außergerichtlichen Einigung kommen wird.

Die vollständige Pressemitteilung kann hier nachgelesen werden:
“Städtetag NRW: ‘Gute Verabredung für Kinder mit Behinderung und ihre Eltern'”