“Inklusion: Kommunalscharfe Berechnung des Landkreistages NRW ergibt große Finanzierungslücke”, Landkreistag Nordrhein-Westfalen, 26.03.2014

Der Vorstand des Landkreitages Nordrhein-Westfalen (LKT NRW) hat einstimmig beschlossen, das vorliegende Angebot des Landes in Höhe von 175 Millionen Euro für die kommenden fünf Schuljahre abzulehnen. Man habe berechnet, wieviel von dieser Summe auf die einzelnen Kommunen entfallen würde; viele mittlere und kleine kreisangehörige Gemeinde würden lediglich niedrige fünfstellige Beträge erhalten. Die schulische Inklusion sei “mit diesen Beträgen nicht zu stemmen”, so der Präsident des LKT, Landrat Thomas Hendele. Man habe zusammen mit dem Städte- und Gemeindebund NRW am heutigen Tag dem Land Forderungen vorgelegt und erwarte ein “deutlicheres Entgegenkommen”.

Die Pressemitteilung können Sie in Gänze hier nachlesen:
“Inklusion: Kommunalscharfe Berechnung des Landkreistages NRW ergibt große Finanzierungslücke”