Projektunterricht als Unterrichtsmethode

“PU [Projektunterricht] ist ein wesentlicher Beitrag zu einer ganzheitlichen Erziehung der Schüler und bietet die Chance, sich dem Ziel einer “humanen Schule” zu nähern. Um PU so begreifen zu können, ist zunächst solides theoretisches Wissen notwendig.

Der PU stellt nicht nur ein Lernen für die Schüler dar, sondern LehrerInnen verändern sich gleichsam im und durch den PU selbst. PU ist quasi ein “Unterricht mit doppeltem Boden” – er ist ein konsequent geöffneter Unterricht und muß Lebensbedingungen herstellen, die Erziehung erst ermöglichen. Dies geschieht in der Verbindung zur Wirklichkeit (etwas “bewirken”) und indem wir das Kind zum zentralen Bezugspunkt unseres didaktischen Handelns machen und es als unverwechselbares Individuum wahrnehmen. Daher stellt PU “DIE” Verbindung von Erziehung und Unterricht dar.”

Unter folgendem Link finden Sie umfassende Informationen zum Projektunterricht:

Projektunterricht

Stufe/n: /
Fach/Fächer: /