Artikel Hinweis: “Bündnis fordert Menschenrecht auf inklusive Bildung für alle.”

Dr. Brigitte Schumann resümiert in ihrem aktuellen Artikel die Inhalte des Bundeskongress „Eine für alle – die inklusive Schule für die Demokratie“, der am 26./27.9.16 mit Beiträgen von Prof. Dr. Munoz, Haldis Holst, Prof. Dr. Feyerer u.a. in Frankfurt stattfand. In einer Erklärung kritisieren die Veranstalter die gegenwärtige Umsetzung des Inklusionsgedankens, insbesondere das selektive Schulsystem und “leiten daraus die Selbstverpflichtung ab, an der Überwindung des gegliederten Schulwesens mitzuarbeiten und dafür gesellschaftliche Mehrheiten zu gewinnen”. Zum Bündnis gehören die Aktion Humane Schule (AHS), der Grundschulverband (GSV), der Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens (GGG), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), das NRW-Bündnis „Eine Schule für alle“, der Verein „Politik gegen Aussonderung – Koalition für Integration und Inklusion“ (PogA) und das Erziehungswissenschaftliche Institut der Frankfurter Goethe-Universität.