Neues Schulgesetz in Niedersachsen beschlossen

Der niedersächsische Landtag hat am 03. Juni 2015 beschlossen, dass zum 1. August 2015 in Niedersachsen ein neues Schulgesetz in Kraft tritt. Die wichtigsten Änderungen sind die Abschaffung der Schullaufbahnempfehlung am Ende des 4. Schuljahres, die Einführung des G9 an Gymnasien, Änderungen im Bereich der schulischen Inklusion und die Stärkung der Ganztagsschule.
Im Bereich der schulischen Inklusion werden die Förderschulen im Förderschwerpunkt Lernen schrittweise abgeschafft. Die Förderschulen im Förderschwerpunkt Sprache bleiben bestehen.

Unter folgendem Link finden Sie die Pressemitteilung des Niedersächsischen Kultusministeriums:
“Heiligenstadt: „Heute ist ein sehr guter Tag für ein sehr gutes Gesetz!“ – Überblick über das neue Bildungschancengesetz”

Unter folgendem Link finden Sie den Gesetzentwurf und eine Synopse, die das alte und das neue Schulgesetz gegenüberstellt:
“Gesetzentwurf zur Änderung des Niedersächsischen Schulgesetzes”