Preisträger des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule 2015 bekannt gegeben

Der Jakob Muth-Preis, der an Schulen verliehen wird, in denen Kinder mit und ohne Förderbedarf auf vorbildliche Art und Weise gemeinsam unterrichtet werden, geht in diesem Jahr an die folgenden Schulen: an die Waldorfschule Emmendingen, die Grundschule Ernst-Moritz-Arndt in Espelkamp, die Kinderschule Bremen und an das Landesförderzentrum Sehen in Schleswig.
Zum Jakob Muth-Preis sagte die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Verena Bentele: „Die ausgezeichneten Schulen sind tolle Vorbilder, von denen andere lernen können. Solche Schulen brauchen wir flächendeckend. Derzeit gleicht Deutschland jedoch eher einem Inklusions-Flickenteppich. Ich fordere deswegen, dass die Bedingungen für gemeinsames Lernen in allen Bundesländern gleich gut sein müssen“.
Details zu den diesjährigen Preisträgern finden Sie hier:
Die Presseinformation zum diesjährigen Jakob Muth-Preis können Sie hier nachlesen:

“Der Jakob Muth-Preis 2015 geht nach Bremen, Emmendingen, Espelkamp und Schleswig”

Ergänzende Informationen können Sie der Pressemitteilung der Deutschen UNESCO-Kommission entnehmen:
“Wie gemeinsamer Unterricht gelingen kann”