Prüfung der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland

Am 26. und 27. März 2015 hat der Fachausschuss zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) zum ersten Mal geprüft, ob Deutschland die Rechte von Menschen mit Behinderung im Sinne der UN-BRK umsetzt. Die Monitoring-Stelle zur UN-BRK hatte im Vorfeld der Staatenprüfung einen Parallelbericht eingereicht der zentrale Problembereiche benennt. Die Mitglieder des UN-Fachausschusses kritisierten …

Inklusion in der Lehrerbildung: Empfehlung für Lehrkräfte für eine Schule der Vielfalt

Die Kultusministerkonferenz (KMK) und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben eine gemeinsame Empfehlung Lehrerbildung für eine Schule der Vielfalt zum Thema Inklusion beschlossen. Ziel ist es, dass die Lehramtsstudiengänge so weiterentwickelt werden, dass die angehenden Lehrkräfte besser auf den Umgang mit einer heterogenen Schülerschaft vorbereitet werden. Von KMK und HRK wird eine …

Neuer Nationaler Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention soll die Vorgaben der Konvention stärker aufgreifen

2011 wurde der Nationale Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet. Derzeit überarbeitet die Bundesregierung den Aktionsplan. Aus diesem Anlass hat die Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention den Artikel „Den Nationalen Aktionsplan zu einem wirksamen menschenrechtlichen Instrument machen“ veröffentlicht. Die Monitoring-Stelle fordert in dem Artikel neue Maßnahmen stärker an der Verwirklichung …

UN-Behindertenrechtskonvention: Monitoring-Stelle hat Parallelbericht eingereicht

Die Monitoring-Stelle am deutschen Institut für Menschenrechte hat ihren Parallelbericht zum Umsetzungsstand der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) in Deutschland eingereicht. Die AutorInnen des Parallelberichts kommen zu dem Schluss, dass die Vorgaben der UN-BRK in Deutschland noch nicht hinreichend in der Lebenswirklichkeit der Menschen mit Behinderung angekommen sind. Weiterhin wird im Parallelbericht aufgezeigt, …

Baden-Württemberg: Gesetzentwurf zur Inklusion zur Anhörung freigegeben

Die Landesregierung Baden-Württembergs hat am 24. Februar 2015 den Gesetzentwurf zur gesetzlichen Regelung inklusiver Bildungsangebote zur Anhörung freigegeben. Das neue Schulgesetz soll zukünftig Eltern von Kindern mit einer Behinderung eine Wahlmöglichkeit zwischen einer allgemeinen und einer Sonderschule geben. Auch die Möglichkeit des zieldifferenten Unterrichts soll in das Gesetz aufgenommen werden. …