Schweiz ratifiziert UN-Behindertenrechtskonvention

Am 15. April 2014 hat die Schweiz in New York die UN-Behindertenkonvention (UN-BRK) als 144. Staat ratifiziert. 30 Tage danach wird sie für die Schweiz in Kraft treten.
“In Ergänzung zum bestehenden Schweizer Behindertenrecht wird die Konvention dazu beitragen, die zahlreichen einstellungs- und umweltbedingten Barrieren zu beseitigen, welche die autonome Lebensführung von Menschen mit Behinderung immer noch stark beeinträchtigen” (Egalité Handicap).  Menschen mit Behinderung und ihre Organisationen hatten sich schon lange für den Beitritt der Schweiz zur UN-BRK eingesetzt und freuen sich daher sehr über die Ratifizierung. Pierre Margot-Cattin, Präsident des Gleichstellungsrats Egalité Handicap, sagt dazu: “Der 15. April 2014 bedeutet für unser Land einen Meilenstein. Er steht für das Versprechen, dass unser Land die Gleichstellung und Chancengleichheit der Menschen mit Behinderung vorantreiben will.”

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgenden Links: