Brandenburg: Zwischenbilanz zum Pilotprojekt “Inklusive Grundschule”

Ein Jahr nach dem Start des Brandenburger Pilotprojektes “Inklusive Grundschule” wurden nun in Potsdam erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Projektes präsentiert.
Alle Schülerinnen und Schülern, vor allem die leistungsschwächeren, hätten in den untersuchten Unterrichtsfächern Deutsch und Mathematik Lernfortschritte erzielt, in Deutsch habe es sogar eine “deutliche Lernentwicklung” gegeben, so Brandenburgs Bildungsministerin Münch. Auch von den Lehrkräften seien viele positive Rückmeldungen eingegangen. Im Hinblick auf die Binnendifferenzierung im Unterricht gäbe es jedoch noch Verbesserungspotenzial. Laut Münch sind die Ergebnisse insgesamt ausgesprochen erfreulich und mutmachend.

Lesen Sie hier die Presseinformation des Brandenburger Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport:

Erste positive Ergebnisse im Pilotprojekt „Inklusive Grundschule“